Der Schweizerische Verband der Ernährungsberater/innen hat das Label ‚Ernährungsberater/in SVDE‘ in Wort und Bild geschaffen und schützen lassen. Mit Hilfe des Labels können Ratsuchende und Fachleute die gesetzlich anerkannten Ernährungsberater/innen schnell und einfach finden.

Schauen Sie dazu auch die Sendung Puls vom Montag, 4. April 2017 des Schweizer Fernsehens.

Mitglieder des SVDE können das Logo für ihren beruflichen Auftritt downloaden (Login erforderlich)

Viele Menschen suchen sich Rat in Ernährungsfragen. Sie treffen dabei auf einen Dschungel an Ernährungsfachleuten. Der Verband der Schweizer Ernährungsberater/innen wird oft um Hilfe gebeten, da Patientinnen und Patienten, aber auch Fachleute wie Ärzte oder Apotheker den Durchblick verlieren. Unglücklicherweise ist die Berufsbezeichnung ‚Ernährungsberater/in‘ nicht geschützt, obwohl ihre Aufgaben und Kompetenzen gesetzlich klar verankert sind. Dies ermöglicht, dass irreführende Bezeichnungen auftauchen. Der SVDE meint: „Wo Ernährungsberaterin drauf steht, soll auch Ernährungsberaterin drin sein!“ Das schafft Klarheit im Sinne von Patientensicherheit. Der SVDE hat deshalb das Label ‚Ernährungsberater/in SVDE‘ in Wort und Bild geschaffen und schützen lassen. Mit Hilfe des Labels können Ratsuchende wie Fachleute die gesetzlich anerkannten Ernährungsberater/innen schnell und einfach finden.